Pressemitteilungen



P R E S S E M I T T E I L U N G    1/2016

Dalberg-Preis 2016

Im Jahr 2016 lobt die Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt gemeinsam mit den Universitäten und Hochschulen des Freistaates Thüringen den

Dalberg-Preis für transdisziplinäre Nachwuchsforschung aus.

Die Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt lobt in Verbindung mit den Uni­versitäten und Hochschulen des Landes im Jahr 2016 erneut den jährlich zu vergebenden Dalberg-Preis für transdisziplinäre Nachwuchsforschung aus, der Forschungen ins Blick­feld der Öffentlichkeit rückt, deren Transdisziplinarität sich nicht nur auf Verbindungen zwischen einzelnen Fächern richtet, sondern die Brücke zwischen Geistes- und Natur­wis­sen­schaften schlägt. Benannt ist der Preis nach Carl von Dalberg (1744-1817), der als Wirklicher Geheimer Rat und Statthalter zu Erfurt seit 1772 die Akademie als deren Spezialprotektor zu besonderer Blüte erhob, mit den Großen seiner Zeit korrespondierte und ein Förderer der Wissenschaften und Künste war. 1802 wurde er Kurfürst im Erz­bistum Mainz, dessen linksrheinische Gebiete an Frankreich abgetreten waren, und nach dem Reichsdeputationshauptschluß Kurerzkanzler bzw. mit Errichtung des Rheinbundes souveräner Fürst-Primas und Vorsitzender der Bundesversammlung.

Einreicheschluß für die akademischem Preisbewerbungsschriften und einschlägigen Bewerbungsunterlagen ist der 30. Juli 2016 (an den Senat der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt, PF 45 01 22, D-99051 Erfurt). Übergeben wird der Preis am 4. Oktober 2016 an der Musikhochschule Weimar.





                                     P R E S S E M I T T E I L U N G    2/2016

                                                   Reichart-Preis 2016

Die Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt lobt in Verbindung mit der Landeshauptstadt Erfurt, der Universität Erfurt und der Fachhochschule Erfurt den

               Reichart-Preis - Erfurter Nachwuchspreis für anwendungsbezogene Wissenschaft aus.


Überreicht wird der Preis durch den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt und den Präsidenten der Akademie jährlich in zeitlicher Umgebung von Reicharts Geburtstag.

Der Preis ist benannt nach dem Erfurter Christian Reichart (4. Juli 1685 - 30. Juli 1775), dessen praktisch-wissenschaftliche Vielseitigkeit vorbildhaft für den disziplinübergreifenden Preis für den wissenschaftlichen Nachwuchs ist. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften und der Musik  an den Universitäten Erfurt und Jena betätigte sich Reichart als Organist, Orgelbauer, in der Feuerrüstung und Bürgerwehr, leitete das Familienunternehmen für Gartenbau, wurde Bürgermeister und Ratsmeister und gilt als Unternehmer für Gartenbau und Samenhandel als Begründer und Wegbereiter des Erfurter Erwerbsgartenbaus. Zwischen 1753 und 1774 erschien sein "Land- und Gartenschatz" in sechs Bänden, ein Standardwerk in der deutschsprachigen Gartenbauliteratur. 1754 wurde Reichart Gründungs- und Senatsmitglied der drittältesten deutschen Akademie, damals der Kurfürstlich Maintzischen Academie nützlicher Wissenschaften zu Erfurt.

Ausgezeichnet werden sollen mit dem Reichart-Preis in Höhe von 2.000 Euro Graduierungsarbeiten gleich welcher wissenschaftlichen Disziplinen, die einen deutlichen Anwendungsbezug erkennen lassen. Ziel dieser Anwendbarkeit ist der gemeine Nutzen, wie er im Programm der Erfurter Akademie und im Lebenswerk von Christian Reichart zum Ausdruck gebracht ist. Die Preisverleihung erfolgt in der Festsitzung der Akademie am 4. Juni 2016 in Erfurt. Bewerbungen werden bis zum 30. April 2016 an den Senat der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt erbeten.Postfach 45 01 22, 99051 Erfurt.

(Auskünfte über juergen.kiefer@med.uni-jena.de)





P R E S S E M I T T E I L U N G   3/2016

Die Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt trauert um ihr verstorbenes Mitglied


Prof. Dr. Detlef Altenburg, Musikwissenschaftler, Weimar
Senator der Akademie

               Senat und Akademie werden ihrem verstorbenen Mitglied ein ehrendes Andenken bewahren.


                                                                                Erfurt, 12. Januar 2016




P R E S S E M I T T E I L U N G    12/2015


Die Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt trauert um ihre verstorbenen Mitglieder

 
Prof. Dr. Lev Fishelson, Zoologe/Ichthyologe, Tel Aviv
Prof. Dr. Volkmar Wünsch, Mathematiker, Jena
Prof. Dr. Johannes Mehlig, Indologe, Halle
Prof. Rudolf Zießler, Kunsthistoriker, Archäologe, Erfurt
Prof. Dr. Dorothea Kuhn, Biologin, Geschichte der Naturwissenschaften, Weimar, Ehrenmitglied
 
 

Der Senat der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt

 

Erfurt, im Jahr 2015

 


Die Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt  wird ihren verstorbenen Mitgliedern ein ehrendes Andenken bewahren. 




P R E S S E M I T T E I L U N G      11/2015


in die Akademie wurden  als Mitglieder neu aufgenommen

 Prof. Dr. Ekaterina Skvayrs, Philologin, Moskau
Prof. Dr. Rainer Thiel, Gräzist, Jena

Prof. Dr. Luis Montiel, Chirurg und Medizinhistoriker, Madrid
Univ.-Doz. Dr. Johannes Seidl, Archivar und Wissenschaftshistoriker, Wien
Prof. Dr. Gian Franco Frigo, Philosoph, Padua
Prof. Dr. Stefan Lorkowski, Biochemiker u. Ernährungsphysiologe, Jena
Prof. Dr. Michael Erles, Klass. Philologe, Würzburg


Der Senat



P R E S S E M I T T E I L U N G    6/2015

Den Reichart-Preis - Erfurter Nachwuchspreis für anwendungsbezogene Wissenschaft 2015 erhielt Dr. Michael Zürch (*1986) aus Werdau für seine Dissertation (Universität Jena).





P R E S S E M I T T E I L U N G    10/2015  

Den Dalberg-Preis - Thüringer Akademiepreis für transdisziplinäre Nachwuchsforschung in Verbindung mit den Thüringer Hochschulen 2015 erhielt Frau Dr. Stefanie Coche aus Herdecke für ihre Dissertation (Universität zu Köln).




 

 
 

Webadministration | IT Beratung & Support by KSDV CMS Template Design © by Office and IT